Ausgangslage und Motivation

 

Die Spielgruppe Mondolino ist  aus der Idee entstanden,  den Bedarf nach einem angemessenen Betreuungs- und Förderungsangebot für Vorkindergartenkinder zu unterstützen.  Dabei richten wir uns  vor allem an Kinder aus fremdsprachigen Familien und aus unterschiedlichen Kulturen. Für diese Kinder und dessen Familien,  ist sprachliche Förderung und Unterstützung in der Integration  vor dem Kindergarteneintritt, sehr wichtig.

Zielgruppe und Zielsetzung
Wie schon oben erwähnt, ist die Zielgruppe der Spielgruppe Mondolino Kinder aus der ganzen Welt.  Daraus ist auch der Name Mondolino entstanden (aus dem ital. Mondo = Welt ).  Das will heissen, dass bei uns alle Kinder, egal aus welcher Kultur und Sprache, willkommen sind.

Unser Ziel ist es, diese Kinder in ihrer Sprach - und  Siozialkompetenz altersgerecht zu fördern und zu unterstützen. Für sie und deren Familien sind das Möglichkeiten ausserfamiliäre Beziehungen zu knüpfen und im Integrationsprozess einen Schritt weiter zu kommen.

Fremdsprachige Kinder profitieren von schweizerdeutschsprachigen Kindern und umgekehrt. Es ist ein gegenseitiges  Geben und Nehmen in Freundschaft und Spiel.

Mit unserer Unterstützung erweitern die Kinder ihr bestehendes Potenzial. Wir geben ihnen das nötige Rüstzeug mit, um sich zu selbständigen und selbstsicheren Persönlichkeiten zu entfalten.

Sozialpädagogische Grundsätze


Wir leben in einer modernen, sich ständig wandelnden Welt,  wo multikulturelle Sozialformen sich ständig erweitern. Das ist uns im Aufbau der Spielgruppe Mondolino  stets bewusst gewesen. Deswegen sind bei uns  Kinder aus der ganzen Welt und aus jeder Kultur oder Religion  willkommen. Wir sind eine konfessionsneutrale Spielgruppe.

Unser vielfältiges und altersentsprechende Angebot, sowie die Betreuung durch qualifiziertes Personal, unterstützen und fördern das Kind in seiner ganzheitlichen Entwicklung und in seiner Individualität.  Es ist wichtig, in einer harmonischen und altersgerechten Atmosphäre unbeschwert spielen und Erfolgserlebnisse erfahren zu können, um die Grundmotivation zum Lernen und Spielen des Kindes zu unterstützen. Das Kind wird durch Erfolgserlebnisse motiviert  weiter zu lernen und  zu spielen.

Kinder lernen am besten auf spielerische Art und wenn sie  in Bewegung sind. Dabei werden Lerninhalte im Gehirn intensiv vernetzt. Deswegen bauen wir in geführten Sequenzen Bewegung und Musik ein und spielen, wann immer möglich auch Draussen.

Musik beeinflusst die kindliche Persönlichkeitsentwicklung positiv. Wir legen viel Wert auf das Musizieren und Singen mit den Kindern und bauen es -wo immer möglich- ein.

Jedes Kind ist ein eigenständiges Individuum mit eigenen Bedürfnissen, Interessen und Rhythmen. In unserer Arbeit mit den Kindern  versuchen wir diesen  nach Möglichkeit nachzugehen und zu respektieren. Das Kind soll seine Kreativität und Fantasie frei entfalten können. Ob beim Basteln oder beim  Rollenspiel. Beim Basteln verzichten wir auf vorgegebene Endprodukte oder auf Massenproduktion. Das Kind darf basteln, wann es Lust hat  und was es in dem Moment will. Auch das Freispiel ist für die Entfaltung der Kreativität, für das nachahmen von Selbsterlebtem sowie für die Entwicklung der Sozialkompetenz sehr wichtig. Darum ist das Freispiel fester und wichtiger Bestandteil der Spielgruppe Mondolino.

Ob lachen, weinen, streiten, bei uns haben alle Gefühle Platz und jedes einzelne wird ernst genommen.

Der Bezug zur Natur ist in der Entwicklung des Kindes sehr wichtig. Alles was folgt; Frische Luft, Bewegung, den Wald und seine Eigenschaften erleben, die Tiere beim Bauernhof kennen lernen, Erfahrungen mit den verschiedenen Elementen  Erde, Wasser, Feuer und Luft machen, unterstützt die ganzheitliche Entwicklung und die Sinneserfahrung der Kinder.

Das Kind soll sich in der Spielgruppe wohl und geborgen fühlen. Eine gute und professionell begleitete Eingewöhnungszeit ist sehr wichtig. Dabei ist das Spielgruppenpersonal auf eine gute und kooperative Zusammenarbeit mit den Eltern angewiesen. Das Kind soll sich langsam und Schritt für Schritt sowie ohne Druck und Hektik vom Elternhaus lösen können. So wird eine langhaltende und solide Vertrauensbasis geschaffen, welche dem Kind auch in schwierigen oder traurigen Situationen helfen wird. An unsere, sich wiederholende Rituale, kann sich das Kind orientieren. Es bekommt dadurch Halt und Sicherheit.

Themenorientiertes Arbeiten
Unser Angebot ist themenorientiert. Wir arbeiten über mehrere Wochen oder Monaten an den gleichen Themen und machen von Unterthemen gebrauch. Die Themen sind meistens Jahreszeiten bedingt oder richten sich nach den Interessen der Kindergruppe. Wir arbeiten über längere Zeit am gleichen Thema, weil die Kinder Wiederholungen brauchen. Sie geben ihnen Halt und Sicherheit.  Wiederholungen vereinfachen und fördern die Lernfähigkeiten der Kinder, so wie die Sprachentwicklung.